Samstag, 30. Juli 2016

Tabula-rasa-nt

Kommense rein, nehmense Platz. Platz is ja gezz genuch da. Die Klamotten sind wech....brauchense noch wat? Draussen steht die letzte Kiste mit der Aufschrift: 'Zu Verschenken'. Und der Keller ist auch leer (abgesehen von son paar alten Leichen.....allerdings eher in mentaler Form).....nächste Woche kommt der letzte Sperrmüll.
Wat soll ich sagen: Ballast abwerfen macht einen Heidenspass und.....süchtig! Nun ja....es gibt schlimmere Süchte, ich könnte davon erzählen.....aber das überlasse ich gezz anderen.
Ich räume gezz erst mal nur noch auf :-)).
Gezz geht es allerdings an's Eingemachte...da sind noch so ein paar Sehnsüchte, Ideen die noch unbedingt auf den Weg müssen, ein paar liegengebliebene,immer wieder von eine Ecke in die andere oder auch mit Arbeit zugeschüttete Dinge, die noch erledigt werden müssen bevor der Kopf frei ist. Aufräumen eben auch im Zwischenmenschlichen. Immer weniger faule Kompromisse, weniger Ärger über alte Kränkungen...hilft ja eh nix...mir am allerwenigsten......
Da war ich doch kürzlich bei einem Freund....er hatte ein Glas mit Sprüchen und bat mich doch auch einen zu ziehen:
Voilá, hier isser: 'Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins' (von Eber-Eschenbach).
Bekloppterweise war ich total stolz diesen Spruch gezogen zu haben. Nun ja....dat lassen wir gezz ma so stehn :-).
Manchmal isset allerdings mit meiner Gelassenheit nich so weit her und so habe ich eine bekennende AFD-Lerin elegant aus meinem Bekanntenkreis entfernt. Dat Rückgrat bleibt, dattat ma klar is :-)))))!

Dienstag, 6. Oktober 2015

Burn out Klappe die Zweite

O.k....o.k..nun hab ich's ja begriffen!!! Nachdem ich nun 2 Jahre lang den ersten noch relativ schnell aufgefangenen Nervenzusammenbruch (Frauen dürfen nervlich zusammenbrechen....Männer brennen aus, das klingt heldenhafter!!) wieder in eine Ecke verdrängt hatte.....weil es eben sein mußte...hat sich mein Körper nun neue Varianten ausgedacht, die ich leider nicht mehr übersehen bzw. überfühlen kann. Schon sehr beeindruckend,was so ein Körper für ein Repertoire hat. Es geht dann quasi nur noch um's Überleben - alles andere ist zweitrangig. Selbst ein finanzielles Burnout ist nur noch sekundär wichtig. Beim Kampf mit der Windmühle ist diese eindeutig der Gewinner.
Tag für Tag....froh über eine durchgeschlafene Nacht...der Blick in den Spiegel ist verbunden mit einen großen Erstaunen....wer denn diese Person da ist......und immer wieder der Wunsch allein zu sein.....und einfach nix machen.....nicht reden müssen...
Nur ganz langsam tritt eine Erholung ein.....aber auch nur mit der Option im Hinterkopf so nicht mehr arbeiten zu wollen.....Also doch erstmal eine Geschäftsübergabe abwickeln um dann ENDLLICH mal zur Ruhe zu kommen...PUH!!!

Montag, 25. Mai 2015

Aufgeräumt

....in den letzten Jahren bin ich immer wieder den Ereignissen und Anfordernissen hinterhergeeilt. Jetzt langsam holt mich die Zeit ein und ich beginne aufzuräumen....meine Schränke (wozu brauche ich soviel Kram, wenn ichdoch immer nur das Gleiche anziehe) meine Papiere (oh je..hier gibt es Schreiben, die ungeöffnet (weil doch sinnlos zu lesen) sind, Schreiben die aufbewahrt werden müssen und Schreiben (alte Briefe, Zeugnisse, Kalender u. Tagebücher) die quasi einen Rückblick auf mein Leben darstellen...und sogar den Keller. Jede Menge Zeug.....was entsorgt wird....dann jede Menge Platz.
----und immer noch .....das Bedürfnis auszusortieren....das Leben wieder überschaubarer zu machen ...auch für die, die es irgendwann mal wegräumen müssen.
Dann denke ich an meinen Vater, der auch, bevor er sich für immer verabschiedete, noch den Keller aufräumte um alles ordentlich zu hinterlassen......

Samstag, 25. April 2015

Wer nix einzahlt kann eben nicht schwimmen!

Wer nix einzahlt kann eben nicht schwimmen

Eigentlich sollte es ein vergnüglicher Samstagabend werden, zu dem ich mich mit 2 Bekannten verabredet hatte. Leider war ich in der Woche davor krank gewesen und bin - natürlich, als Selbständige - viel zu früh wieder arbeiten gegangen. Ich war einfach groggy und bin dann doch noch - eher pflichtbewußt - losgezogen. Wir saßen an einer extrem belebten Strasse und konnten kaum unser eigenes Wort verstehen, was für mich schon einer Herausforderung gleich kam. Die beiden anderen Frauen sind bereits beide nicht mehr berufstätig, wobei die eine es das letzte Mal vor der Geburt ihrer Tochter - also gut 30 Jahre passé - war und die andere hat dann selbstredend nur halbtags gearbeitet. Sie waren - im Gegensatz zu mir - sehr entspannt.
Kaum saß ich, wurde ich mit den freundlich, bedauernden Worten :"Du hast müde Augen...siehst aber sonst gut aus" bedacht, woraufhin ich mit Sarkasmus antwortete, dass ich ja dafür eine megahohe Rente zu erwarten hätte. Es entstand eine kurze Diskussion, die schließlich mit dem immer, bereits bekannten, und oft gehörten Satz: "Wer nix einzahlt, kann eben auch nix rauskriegen* auf den Punkt kommt.
Dieser Satz ist von diesen beiden Frauen noch nicht einmal böse gemeinst, sondern einfach nur dumm. Obwohl sie einen Großteil meines beruflichen Lebens kennen, wohlwissend, dass kaum eine Möglichkeit bestand auch nur annähernd für eine Rente vorzusorgen, die die Grundsicherung übersteigt, geben sie einen solchen Kommentar ab. Für mich fühlt sich das so an, als ob ich den Bootsflüchtlingen zurufen würde, dass sie bitte erst mal schwimmen lernen bevor sie sich von Schleppern auf ein Boot stecken lassen.
Diese beiden Frauen, die natürlich nur fein leben können, weil sie Männer hatten, die ihnen das ermöglichten, sind sich in keiner Weise über die Kränkung im Klaren, die sie mir damit signalisieren:
Leider ist es in unserem Staat immer noch so, dass ein Kind quasi schon ein Armutsrisiko birgt, wenn nicht gleich die Heirat und somit der Versorgungsausgleich besteht. Die Selbständigkeit ist leider auch im Mittelstand heute ein weiteres Handicap bewahrt aber immerhin vor der Arbeitslosigkeit, da niemand gern eine alleinerziehende Mutter im mittleren Alter (Ü40) einstellt.
Also hätte ich wohl mal schwimmen lernen sollen;D
Diese beiden Damen lege ich nun ad acta.....Empathie gibt es wohl nur in gleichen bzw. ähnlichen Gruppen.

Sonntag, 12. April 2015

Auf ein Neues :-)

Habe gerade nachgeschlagen wann ich das letzte Mal ein paar freie Tage hatte. Es war letztes Jahr im Juli. Aba gezz!
Noch vor 2 Monaten fragte mich ein Freund wie es sich denn so anfühlt mit meinem neuen Laden. Damals konnte ich diese Frage noch gar nicht beantworten: gestresst wie ich war, hatte ich mir noch nicht die Zeit nehmen können auf meine eigene Befindlichkeit zu achten. Erst jetzt, nach einem Vierteljahr...bemerkte ich, dass so gar kein Gedanke abschweifte in Richtung meines alten Ladens....kein Zurückerinnern, keine Wehmut, noch nicht einmal der Wunsch mal vorbeizufahren um zu schauen, wie es dort jetzt aussieht (einige Klienten berichteten sowieso brühwarm :-))))). Ein Jahrzehnt scheint wie ausgelöscht... kein Bedauern, kein Rückblick sondern vielmehr Freude über den neuen Standort. Jeden Tag aufs Neue der Genuß des neuen Arbeitsplatzes mit all seinen extremen Vorteilen. Entspanntes Arbeiten, netteres Klientel, weitaus weniger Stress durch die ewige Hin- und Herfahrerei und auch noch schönere Räumlichkeiten - wie meine Kundschaft (die auch wirklich alle mitgekommen ist!) mir auch bestätigt. Wehmut nur, dass es erst nach fast 11 Jahren geklappt hat....wie schön wäre es für mich gewesen, als mein Kind noch klein war.....:-/.
Nun, so habe ich jetzt meine Option fürs Alter....wollen wir hoffen, dass es so bleibt, wie es jetzt ist, denn so ist es richtig schööööööööööööööööön!!
.....aber was ist Freude ohne Wehmut....da war doch noch was!

https://www.youtube.com/watch?v=0qouQRmWzqc

Freitag, 5. April 2013

Operation Steppenhund;-)

Samstag, 30. März 2013

...

Wetter (docx, 50 KB)

Donnerstag, 21. März 2013

...

frau-holle (docx, 65 KB)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Tabula-rasa-nt
Kommense rein, nehmense Platz. Platz is ja gezz genuch...
Klar-a - 30. Jul, 20:06
Danke! Es geht immerhin...
Danke! Es geht immerhin weitaus besser ....aber bleibt...
Klar-a - 10. Apr, 21:53
Alles Gute.
Alles Gute.
nömix - 10. Apr, 12:04
Liebe Kandis...bei mir...
Liebe Kandis...bei mir sind es bereits 16 Jahre....:-/...
Klar-a - 21. Nov, 13:22
willkommen
im club....an dieser stelle bin ich nun auch angelangt....nach...
LadylikeKandis - 31. Okt, 13:50

Links

Web Counter-Modul

Suche

 

Status

Online seit 2534 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Jul, 20:06

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren